Ensemble all‘improvviso (Halle/Leipzig)

Das Ensemble all’improvviso steht für eine stilreine Verschmelzung von historischen Improvisationen und Repertoire. Die Musiker verbinden auf diese Weise höchste musikalische Lebendigkeit mit einer präzise recherchierten Aufführungspraxis. Die Mitglieder des Ensembles studierten an bedeutenden Alte-Musik-Instituten der Hochschulen, u.A. in Den Haag, Leipzig, Weimar, Bremen und Basel und geben ihr Wissen inzwischen selbst als Lehrbeauftragte an Hochschulen und Musikschulen weiter. Konzerte führte das mitteldeutsche Ensemble bisher u.A. zum Bachfest Leipzig, zum Heinrich Schütz Musikfest und zum Leipziger Improvisationsfestival für Alte Musik. 2017 erschien die Debüt-CD des Ensembles „Ohrwürmer auf Reisen“.

Miyoko Ito (Viola da Gamba) studierte bei Paolo Pandolfo, Lorenz Duftschmid und Hille Perl und lebt als freischaffende Gambistin in Halle.

Martin Erhardt (Blockflöte) unterrichtet historische Improvisation an den Musikhochschulen in Leipzig und Weimar. Er ist Autor des Lehrbuchs „Improvisation mit Ostinatobässen“.

Christoph Sommer (Laute/Barockgitarre) studierte in den Haag und Barcelona und ist ein gefragter Continuospieler in verschiendenen Ensembles.Michael Spiecker (Barockvioline) schrieb als Diplomarbeit eine Anleitung, nach Niedt (1721) barocke Tanzsätze zu improvisieren. Als Mitglied des Ensembles Les Matelots ist er darauf spezialisiert, spontan zum historischen Tanz aufzuspielen.